Keine Sorge beim Fugu Essen

Foto von Yu Morita / CC BY-SA 2.0

Fugu gilt bis heute als gefährliche Delikatesse. Denn wenn der hochgiftige Fisch nicht richtig zubereitet wird, entfaltet das enthaltene Nervengift Tetrodotoxin seine tödlich Wirkung innert kurzer Zeit. Viele Touristen möchten gerade deshalb Fugu als Mutprobe probieren.

Bisher benötigte ein Restaurant einen speziell ausgebildeten Chefkoch und eine Lizenz um den Fisch anbieten zu dürfen. Inzwischen verkaufen Grosshändler bereits „gesäuberten“ Fisch, bei dem sämtliches Gift bereits entfernt wurde. So kann Fugu in jedem beliebigen Restaurant und sogar in Supermärkten verkauft werden.

Ein wirkliches Risiko besteht schon lange nicht mehr, der letzte Todesfall wegen Fugu Vergiftung ereignete sich 1990.

 

Mehr Infos bei Japan Markt und Asashi Shimbun.

Das könnte Dich auch interessieren …